Borghetto & Valeggio


Ein perfekter Tagesausflug unweit des Gardasees bietet dieser Rundgang. Wir besuchen Valeggio, den großen botanischen Garten Parco Sigurtà und das malerische, kleine Örtchen Borghetto, in dem man unbedingt für ein paar Tortellini verweilen sollte.

Borghetto ist der malerische Ortsteil, der direkt am Ufer des Mincio liegt. Die engen Gassen sind gesäumt von mehreren Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Vor allem Tortellini sollte man hier probieren, denn dafür ist diese Region bekannt. Jährlich findet hier auf der Ponte Visconeto das berühmte Tortellini Fest (Festa del nodo d'amore) statt. Dazu werden bis zu 4.000 Gäste erwartet, die an zwei 600m langen Tischen zusammen auf der Brücke essen.

Von dieser Brücke hat man außerdem diesen einzigartigen Blick.

Ein kleiner Spaziergang durch die Ortschaft Valeggio lohnt sich ebenfalls. Von Borghetto aus geht es leicht bergauf. An den Straßen sehen wir Schaufenster mit handgemachten Tortellini und kleinere Geschäfte, die zum Bummeln einladen. Ein besonderes Highlight ist der Parco Giardino Sigurtà. Durch den 600.000 Quadratmeter großen Park führt ein 7 km langes Wegenetz, das die Besucher an den schönsten Ecken vorbei führt. Dieser Park zählt zu den Schönsten der Welt und beheimatet unzählige exotische Pflanzen. 1941 erwarb der Unternehmer Carlo Sigurtá den Park und eröffnete ihn 1978 für Besucher.

 

Da man in diesem Park einige Kilometer zu Fuß zurücklegen muss, gibt es auch weitere Möglichkeiten, sich bequem im Park fortzubewegen.

  • Shuttle: Die kleinen Shuttles für max. 13 Personen fahren in der Nähe des Kiosks ab. Bei der etwa einstündigen Tour bekommt man vom Guide viele Informationen auf Englisch und Italienisch. Preis: Erwachsene 5,90 Euro / Kinder 3,90 Euro.
  • Bimmelbahn: Der kleine Zug schlängelt sich auf dem "Enchanted trail" etwa 35 Minuten durch den Park. Preis: Erwachsene 3,90 Euro / Kinder kleiner als 1m frei
  • Golf-Cart: Für 18 Euro pro Stunde kann man sich diese kleinen Carts ausleihen. Der integrierte Audioguide gibt nützliche Informationen. Besonders praktisch, da man selbst überall anhalten kann und die Dauer des Aufenthalts an verschiedenen Punkten selbst bestimmen kann.
  • Fahrrad: Egal ob Rad oder E-Bike, auch auf diese Weise lässt sich der Park erkunden (Rad 3 Euro pro Stunde/ E-Bike 6 Euro pro Stunde). Allerdings ist es ebenfalls möglich, den Park mit dem eigenen Rad ohne Aufpreis zu befahren.

Von 8. März bis 11. November ist der Park durchgehend von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. März, Oktober und November schließt der Park eine Stunde früher. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 12,50 Euro und Kinder bis 14 Jahre bezahlen 6,50 Euro. Kinder unter 4 Jahren besuchen den Park kostenlos.