Rosenmarmelade


Der Duft von frischen Rosen kündigt den Sommer an. Doch Rosen sind nicht nur toll im Badeschaum oder Pflegeprodukten, sondern schmecken auch einfach fantastisch. Wer frische Rosen im Garten hat, sollte dieses Rezept unbedingt einmal ausprobieren.

Rosenblüten

Zutaten

  • 40g Rosenblätter (klingt erstmal wenig, sind aber ganz schön viele Blüten)
  • 250g weißen Zucker 
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

  1. Als Erstes werden die Rosenblätter von den Rosen gezupft. Bitte achte darauf, dass die Rosen nicht chemisch behandelt wurden. Optimal ist es, wenn du Rosen aus dem eigenen Garten verarbeiten kannst. Unschöne Blätter aussortieren und gründlich waschen.
  2. Die Rosenblätter mit einer kleinen Tasse Zucker (von den 250g) vermengen. Gerne auch kurz für max. 10 Sekunden in den Mixer geben. 
  3. Den übrigen Zucker in einen Topf geben und soviel Wasser zugeben, dass der Zucker geradeso bedeckt ist. Unter ständigem Rühren aufkochen, bis ein zähflüssiger Sirup entsteht. 
  4. Die zuvor behandelten Rosenblätter hinzufügen und nochmals aufkochen. 
  5. Zum Schluss den Saft einer halben Zitrone hinzugeben und für 2 - 3 Minuten köcheln lassen. 

Die eingekochte Masse in zuvor heiß ausgespülte Marmeladegläser geben und für ein paar Minuten auf dem Kopf stehen lassen. Fertig ist diese leckere Marmelade, die man nicht nur gerne selbst isst, sondern auch eine tolle Geschenkidee für den Muttertag oder Geburtstage ist. Die angegebene Menge ergibt in etwa 2 Gläser. Je nachdem, wie viele Rosenblätter man zur Verfügung hat, kann die Menge entsprechend angepasst werden. 

 

Viel Spaß beim Nachkochen! 

Rosenmarmelade