Punta Larici


Eine kurze Tour unweit von Riva mit einzigartigem Blick über den Gardasee, der mehr an einen Fjord in Norwegen erinnert, als an Italien. Besonders schön ist die Tour, wenn es am Vorabend oder Tag zuvor geregnet hat, da dann die Sicht am Besten ist. 

Startpunkt für diese kurze und aussichtsreiche Tour ist das Örtchen Pregasina. Von Riva aus fährt man in Richtung des Ledrotales und biegt dann nach links ab in Richtung Pregasina. In dem kleinen Ort unterhalb der Kirche finden wir einen Parkplatz und lassen das Auto dort stehen.

Vom Parkplatz aus führt links ein Weg entlang am Kinderspielplatz und am Friedhof hinauf zur Kirche. Bereits hier ist der Weg deutlich ausgeschrieben und wir folgen der Beschilderung in Richtung 'Bocca Larici & Malga Palaer'. Ab hier ist es in etwa eine Stunde Gehzeit.

Der breite, leicht ansteigende Weg besteht mal aus Betonplatten mal aus Schotter. Da diese Tour vor allem bei Radfahrern beliebt ist, bitte darauf achten, wer von oben angefahren kommt.

Sind wir oben auf dem Bergkamm angekommen bietet sich bereits ein toller Blick auf den Punta Larici der nun linkerhand liegt und die steil abfallenden Felswände zu unserer Rechten. Wir folgen dem kleinen Weg zum Punta Larici für die letzten zehn Minuten nach links durch den Wald, bis wir vorn auf dem Felsen stehen und einen einzigartigen Rundumblick von Riva im Norden, über den Monte Baldo im Westen bis ans Südende des Gardasees haben, der jetzt etwa 800m unterhalb liegt.

Der Ausgangspunkt der Tour ist Pregasina, der Parkplatz unterhalb der Kirche. Um die Anfahrt zu planen, hier eine Karte: