Ein Tag in Mailand


Wer an Mailand denkt, hat direkt das Bild des großen Doms vor Augen. Imposant ragt er in die Höhe. Er ist eines der berühmtesten Bauwerke Italiens und die drittgrößte Kirche der Welt. Bei einem Besuch in Mailand sollte dieser also auf der To Do Liste nicht fehlen. 

Der einzigartige Stil dieses Bauwerks macht ihn zum Anziehungspunkt für viele Touristen. Die kunstvoll verzierten Spitzen ragen in die Höhe. Auf der Höchsten ist eine vergoldete Madonna Statue zu sehen (auf dem Foto die dritte Spitze von Links). 

Eine weitere Besonderheit ist das begehbare Dach des Doms. Von hier hat man einen einzigartigen Blick über die ganze Stadt und bei schönem Wetter reicht der Blick bis zu den Alpen. 

Mailänder Dom

Direkt neben dem Mailänder Dom findet sich ein weiteres Highlight der Stadt: Die Galleria Vittorio Emanuele. Sie verbindet den Domplatz mit der Piazza della Scala. Sie wurde im Jahre 1867 erbaut und beherbergt die exklusivsten Modelabels wie Prada, Louis Vuitton oder Gucci und ist der wohl teuerste Platz der Stadt, um Essen zu gehen. Die imposante Glaskuppel und das aufwändige Bodenmosaik sind besonders eindrucksvoll. Hier sind die Wappen der wichtigsten italienischen Städte eingearbeitet: Das rote Kreuz auf weißem Grund steht für Mailand. Ein Wolf ist das Symbol für die Stadt Rom und der Schwan steht für Florenz. Außerdem bringt es den Menschen angeblich Glück, sich auf dem Wappen der Stadt Turin (zwischen den Beinen des Stiers) einmal im Uhrzeigersinn zu drehen. 

Die Navigli ist ebenfalls eine sehr bekannte Gegend von Mailand.  Das System aus Kanälen und Wasserstraßen verbindet den Lago Maggiore, den Comer See und die Flüsse Ticino und Po. Ein Spaziergang entlang der Kanäle ist tagsüber besonders schön, denn hier reiht sich ein schönes Café an das Nächste und schicke Bars laden auf einen Aperitivo ein. 

Ein weiteres eindrucksvolles Gebäude ist der Bahnhof. Wer nicht mit dem Zug ankommt sollte sich trotzdem einmal auf dem großen Bahnhofsplatz setzen und einfach ein bisschen dem Treiben zusehen.  

Tipp: Der unkomplizierteste und wohl günstigste Weg, um der Stadt Mailand einen Besuch abzustatten ist mit dem Zug. Hier gibt es spezielle Zugtickets und Angebote. Ich kann vor allem das "Il Viaggio Ovunque in Lombardia" Ticket empfehlen. Ähnlich wie beispielsweise dem Bayernticket in Deutschland kann man hier einen Tag lang alle Regionalzüge der Region Lombardia benutzen. Außerdem sind sowohl die Metro als auch die Tram in der Stadt inklusive. Man sollte nur wissen, dass dieses Ticket nicht an den Fahrkartenkontrollen/ Schranken der Metro funktioniert. Hier muss man an den besetzten Schalter gehen, wo die Mitarbeiter nach Vorlage des Tickets die Schranken für dich öffnen.