Expedition Happiness


Filmcover Expedition Happiness
Bildquelle: Studio Hamburg

Worum gehts?


Felix Starck und seine Freundin Selima Taibi machen sich auf und davon. Mit einem umgebauten Schulbus und Hund Rudi soll es durch Alaska und Amerika gehen, bis hinunter nach Argentinien. Bis Mexiko sind sie schließlich gekommen und haben ihr Abenteuer in dem Dokumentarfilm "Expedition Happiness" festgehalten. Auf der Suche nach dem Glück erleben die Beiden viele Höhen und Tiefen, begleitet von wunderschönen Naturaufnahmen und beeindruckenden Menschen. 

Rezension


Wer eh schon Fernweh hat, der sollte sich diesen Film besser nicht anschauen. Danach hat man nämlich das dringende Bedürfnis alles stehen und liegen zu lassen und einfach loszuziehen. Der Film ist sehr persönlich gemacht und man wird direkt von den Beiden mit auf ihre Reise genommen. Die Eindrücke und Gefühle der Beiden beschreiben sie selbst, haben viele Szenen selbst eingesprochen und der selbstgesungene Soundtrack von Selima alias. Mogli gibt dem Film das gewisse Etwas.

Also Popcorn machen, zurücklehnen und genießen.

Beispielsweise über Amazon Prime verfügbar:

Trailer


Den Dokumentarfilm Expedition Happiness gibt es mittlerweile beispielsweise auf Netflix zu sehen. Hier ein kleiner Vorgeschmack: