Crostata


Leckere Crostata mit Marmelade bedeutet für mich einfach Urlaub, denn es erinnert mich noch Heute an die Familienurlaube in Italien. Am liebsten hatte ich immer die Crostata mit dunkelroter Marmelade - mmmmhhhhhmmmmmm!

Frisch und selbstgemacht schmeckt sie aber natürlich am Besten, daher habe ich zusammen mit einer echten Italienerin, Martina, gebacken. 

Zutaten

  • 300g Mehl 
  • 150g Butter 
  • 2 Eigelb
  • 1 ganzes Ei
  • geriebene Zitronenschale 
  • 150g Zucker 
  • eine Prise Salz
  • zusätzliches Mehl für die Arbeitsfläche
  • ein Glas Lieblingsmarmelade, ich habe hier Pflaumenmarmelade genutzt, weil es das so nicht zu kaufen gibt (370ml) 

Zubereitung

  1. Mehl abwiegen und in einem Haufen auf eine saubere Arbeitsfläche geben.
  2. Eigelb mit einem Ei und Zucker verquirlen. Eine Prise Salz und die geriebene Zitronenschale ebenfalls unterrühren.
  3. Butter direkt aus dem Kühlschrank nehmen und in Stücke schneiden. Direkt in den Mehlhaufen geben. 
  4. Die Ei-Zucker-Mischung ebenfalls zum Mehl geben und gut verkneten. Je nach Bedarf nochmals Mehl auf die Arbeitsfläche geben, bis der Teig gut zusammenhält. 
  5. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. 
  6. Nach einer Stunde den Mürbeteig weiterverarbeiten. Dazu auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und später in die Form geben. 
  7. An den Rändern gut festdrücken und überstehende Teile abschneiden. 
  8. Den Teig nun großzügig mit der Marmelade bestreichen. 
  9. Den restlichen Teig nochmals ausrollen und in dünne Streifen schneiden. Diese werden dann wie ein Gitter über die Marmelade gelegt. Die Streifen am Rand gut mit dem Teig des Bodens festdrücken. 
  10. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für 20 - 30 Minuten backen. Das hängt natürlich vom Ofen ab, aber der Teig sollte sich schön braun gefärbt haben.